Herzlich Willkommen

Hallo, ich bin Alice. Wie Alice im Wunderland. Eine leidenschaftliche Menschin mit irrsinniger Lebensfreude. Mit meinen Füßen fest am Boden und meinem Kopf irgendwo zwischen den Wolken bewege ich mich immer an der Grenze zwischen dem Möglichen und dem noch-nicht-Möglichen. Präsent in der Gegenwart strebe ich voller Neugier nach all den wunderbaren Erlebnissen und Begegnungen, die noch vor mir liegen.

Über mich.

Ich praktiziere Forrest Yoga seit fast einem Jahrzehnt, seit mich eine sehr begeisterte, sehr liebe Freundin zu meiner ersten Klasse geschleppt hat. Voller Überzeugung, dass Yoga nichts für mich sei, bin ich mitgekommen, nur damit sie aufhört, davon zu reden.

Ich kann gar nicht sagen, was mich anfangs fasziniert hat: Das intensive Training, das sich nach mehr angefühlt hat als nur ein Workout? Die fantastischen Hands-On Assists, die ich bekommen habe? Die offene und einladende Atmosphäre? Die Tatsache, dass es in meiner ersten Yogastunde keinen Unterschied zwischen mir und anderen zu geben schien, die offensichtlich schon lange praktizierten?

Was auch immer es war, ich bin geblieben.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich Yoga von einer wöchentlichen Sache zu einer täglichen Praxis und im Jahr 2021 konnte ich endlich das Forrest Yoga Foundation Teacher Training besuchen, um meine Praxis zu verbessern und tiefer in die Grundlagen einzutauchen, in tiefer Überzeugung, dass ich niemals unterrichten wollen würde.

Nach nur wenigen Tagen hatte ich, was sich wie ein mittlerer Zusammenbruch anfühlte, als mir klar wurde, dass ich nichts auf der Welt so sehr wollte wie Yoga zu unterrichten.

Hier sind wir also.

Beruflich habe ich die Unternehmenswelt nicht ganz verlassen, sondern nur die Seite gewechselt: Mein Fokus liegt nun darauf, Menschen in stressigen Jobs dabei zu helfen, über die Atmung vom Kopf zurück in den Körper zu kommen.

Warum ich unterrichte.

Unterrichten ist für mich ein kreativer Prozess, der mir erlaubt, meine Schüler:innen auf ihrer Reise zu begleiten, während ich meine Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse anderer Menschen schärfe, damit sie sich gut aufgehoben fühlen. Daneben verbessert es meine Kommunikationskenntnisse. Ich sehe mich als eine Person, die ihren Schüler:innen Wege anbietet, sich selbst zu helfen, und sie dabei anzuspornen und zu unterstützen und dabei immer das Vertrauen wertzuschätzen, das sie mir entgegenbringen.

Meine Aus- und Weiterbildung.

  • Forrest Yoga Foundation Teacher Training (inkl. RYT 200 Zertifizierung) mit Alexandra Sagorz-Zimmerl bei bYoga, Wien (November 2021 – Mai 2022)
  • Forrest Yoga Immersion Retreat with Tom Barber in Vale de Moses, Portugal (Mai 2022)
  • Bodywork Workshop (Rücken & Schultern) mit Jambo Truong bei bYoga, Wien (Juni 2022)
  • Assistieren in Klassen bei bYoga (in Vorbereitung für das FY Mentorship Training; laufend)

Kommende Fortbildungen.

  • CET Forrest Yoga Anatomie & Physiologie mit Jambo Truong bei bYoga, Wien (Oktober 2022)
  • Forrest Yoga Mentorship Training mit Alexandra Sagorz-Zimmerl (November 2022 – Jänner 2023)

Weitere Qualifikationen.

  • Ersthelfer (Österreichisches Rotes Kreuz)
  • SSI Advanced Open Water Diver mit über 60 Tauchgängen und verschiedenen Spezialausbildungen (wie Stress & Rescue, Tieftauchen, Navigation, Tauchen bei Nacht und eingeschränkter Sicht)
  • NLP Master Practitioner (Academy of Modern Applied Psychology)
  • Verschiedene Weiterbildungen aus den Bereichen Selbstentwicklung, Kreativität, Kommunikation und Marketing
  • Ehrenamtliche Editorin und Korrekturleserin der Kochbücher „The Lotus & the Artichoke: Ethiopia“ und „The Lotus & the Artichoke: Vegan Recipes from World Adventures 2.0“ von Justin P. Moore
  • Editoring und Korrekturleserin von Matthew Gray's "Conspiracy Theories in the Arab World: Sources and Politics”
  • Meisterin der veganen Küche (laut Freunden und Familie)
  • Mag.phil. in Arabisch (Universität Wien)

Was ich (neben Yoga) liebe.

Explore. Dream. Discover.

…Mark Twain…

Reisen.

Reisen war schon immer meine Leidenschaft. Ich liebe es, in fremde Länder und Kulturen einzutauchen, für eine Zeit in verschiedenen Städten zu leben, die lokale Sprache zu lernen und herauszufinden, wie das tägliche Leben der Menschen aussieht, die hier wohnen.

Essen.

...und alles, was dazu gehört: Vom Vorziehen der Samen für meinen Balkongarten und dem beim-Wachsen-Zusehen bis zum Ernten des Gemüses, dem Verkochen zu schmackhaften Gerichten und natürlich dem Essen. Lebensmittel auf einem Markt in Lateinamerika einkaufen. Ein Stück Obst probieren, das ich noch nie zuvor gesehen habe. Eine Mahlzeit mit Menschen teilen, die mir wichtig sind.

Mich draußen zu bewegen.

Obwohl ich mich nicht als sportlich bezeichnen würde, bewege ich einfach gerne halbwegs regelmäßig meinen Körper. Seit über einem Jahr habe ich eine 10.000-Schritte-pro-Tag-Challenge mit meiner Mutter. Generell genieße ich es, draußen zu sein – und sei es nur für einen kurzen Mittagsspaziergang. Bergwandern, Tauchen in möglichst warmen Gewässern, Skitourengehen, Schwimmen und neuerdings Surfen – was auch immer. Ja, es gibt schlechtes Wetter, aber wirklich schlechtes Wetter ist extrem selten ;)

Alice_Chichen_Itza_pyramid
Alice_surfboard
Santa_Cruz_Trek_Paramount_Mountain

Werde Teil der Community.

forrest_yoga_handstand_free